Illustration einer Frau, die Tennis spielt

Wenn der Tennisarm gar kein Tennisarm ist

Obwohl chronische Ellenbogenschmerzen viele Gründe haben können, werden sie von Ärzten häufig reflexartig mit dem Tennisarm gleichgesetzt. Der Orthopäde Patrick Vavken erklärt, wann es sich tatsächlich um einen Tennisarm handelt und welche Behandlung dann ansteht.

Aufgrund seiner komplexen Anatomie und hohen Beweglichkeit ist der Ellenbogen anfällig für Schmerzen. Bei einem Tennisarm löst eine Überlastung der Streckmuskulatur die Beschwerden aus. Ursache sind meist eintönige, sich wiederholende Bewegungen des Unterarms. Allerdings sind gerade seitliche Ellenbogenschmerzen ein höchst unspezifisches Symptom. Gemäss neueren Studien könnten bis zu 75 Prozent der Patienten mit einem «chronischen» Tennisarm eigentlich unter ganz anderen Erkrankungen oder Verletzungen leiden. Dazu gehören etwa Ellenbogeninstabilität, Arthrose, Muskelrisse oder Nervenkompressionen.

Der Orthopäde Patrick Vavken erklärt im Video, weshalb oft eine falsche Diagnose gestellt wird, wie er einen tatsächlichen Tennisarm erkennt und welche Behandlung dann ansteht.

Behandlung eines Tennisarms

Nebst den im Video beschriebenen Dehnübungen für die überlastete Muskulatur kann eine physiotherapeutische Behandlung helfen. Linderung bringen auch nichtoperative Massnahmen wie Kälte- oder Wärmeanwendung, Massagen, Ultraschall- oder Elektrotherapie. Auch Akupunktur bringt häufig Besserung. Am wichtigsten ist es jedoch, die ursächliche Bewegung zu vermeiden. Betroffene sollten den Arm schonen und auf belastende Tätigkeiten verzichten.

Wann eine Operation nötig ist

Meist heilt ein Tennisarm bei entsprechender Schonung und mit konservativen Behandlungsmassnahmen von selbst wieder ab. Wird die ursächliche Tätigkeit jedoch weiterhin ausgeübt, kann es zu einem Rückfall kommen. In diesen Fällen kann eine Operation notwendig werden.

Schmerzen im Ellenbogen

Leiden Sie unter einem schmerzenden Ellenbogen? Lassen Sie Ihre Beschwerden in der orthopädischen Sprechstunde im Ärztezentrum Limmatfeld von Patrick Vavken und seinem Team abklären.






War dieser Artikel nützlich für Sie?
Ja Nein

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

icon-download PDF

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung