Zigarette

Rauchstopp – so schnell erholt sich der Körper

«Ich rauche schon so lange, jetzt bringt ein Rauchstopp auch nichts mehr.» Falsch, es ist nie zu spät! Erfahren Sie, wie schnell sich der Organismus nach der letzten Zigarette erholt.

Viele Raucherkarrieren dauern Jahre, ja Jahrzehnte. «Jetzt lohnt sich das Aufhören längst nicht mehr», hört man oft. Einmal abgesehen davon, dass Raucherinnen und Raucher Höchstleistungen in Sachen Verdrängung vollbringen, ist diese Aussage medizinisch falsch. Bereits wenige Minuten nach der letzten Zigarette regeneriert sich der Organismus. Doch lesen Sie selber, wie es danach weitergeht.

Zigarette
plus

Nach 30 Minuten

minus minus

Nach 30 Minuten

Symbolbild: Hand

 

 

Schon nach der letzten Zigarette setzen die ersten Reparaturmechanismen des Körpers ein: Nach einer knappen halben Stunde verbessert sich die Durchblutung von Händen, Füssen und der Haut. Der Puls erreicht Normalwert.

plus

Nach 8 Stunden

minus minus

Nach 8 Stunden

Symbolbild: Mund

 

 

Im Blut zirkuliert wieder mehr Sauerstoff, das giftige Kohlenmonoxid im Blut erreicht fast den Wert eines Nichtrauchers, der Nikotinspiegel ist um mehr als die Hälfte gesunken. Der Atem riecht nicht mehr nach kaltem Rauch.

plus

Nach 24 Stunden

minus minus

Nach 24 Stunden

Symbolbild: Herz

 

 

Rauchen ist einer der grössten Risikofaktoren für einen Herzinfarkt. Bereits einen Tag nach dem Rauchstopp sinkt das Herzinfarktrisiko.

plus

Nach 48 Stunden

minus minus

Nach 48 Stunden

Symbolbild: Nase

 

 

Geruchs- und Geschmackssinn erholen sich. Nahrungs- und Genussmittel, die Natur, die eigene Haut schmecken und riechen wieder so, wie sie sollen.

plus

Nach 72 Stunden

minus minus

Nach 72 Stunden

Symbolbild: Gehirn

 

 

Die Atmung verbessert sich deutlich. Der Husten lässt nach, der Auswurf am Morgen wird weniger. Im Blut ist kein Nikotin mehr nachweisbar. Gleichzeitig ist jetzt der Höhepunkt der Entzugserscheinungen erreicht (Nervosität, Reizbarkeit, feuchte Hände, Ängste). Kopf hoch, das Schlimmste ist überstanden.

plus

Nach 10 Tagen

minus minus

Nach 10 Tagen

Symbolbild: Muskeln

 

 

Die körperlichen Symptome der Sucht sind weitestgehend überwunden. Was jetzt kommt, ist «Kopfsache». Das schaffen Sie!

plus

Nach 3 Monaten

minus minus

Nach 3 Monaten

Symbolbild: Lunge

 

 

Die Selbstreinigungskräfte Ihres Körpers funktionieren wieder, Kreislauf und Lunge stabilisieren sich. Die Lungenkapazität ist um 30 Prozent höher als vorher. Sie atmen freier, fühlen sich leistungsfähiger und sind am Morgen besser ausgeruht. Spätestens jetzt sind die Entzugssymptome nur noch böse Erinnerungen.

plus

Nach 9 Monaten

minus minus

Nach 9 Monaten

Symbolbild: Keime

 

 

Die Wahrscheinlichkeit von Infekten sinkt, Kurzatmigkeit und Raucherhusten sind ganz verschwunden. Die Flimmerhärchen in der Luftröhre sind nachgewachsen und können ihre Filterfunktion wieder erfüllen.

plus

Nach 1 Jahr

minus minus

Nach 1 Jahr

Symbolbild: Herz

 

 

Das Risiko einer koronaren Herzkrankheit hat sich halbiert, das heisst, dass Ihr Herz wieder viel besser mit sauerstoffhaltigem Blut versorgt wird. Zahnfleisch und Mundschleimhaut haben sich gänzlich erholt.

plus

Nach 5 Jahren

minus minus

Nach 5 Jahren

Symbolbild: Blut

 

 

Das Risiko eines Schlaganfalls sinkt auf das Niveau eines Nichtrauchers. Das Risiko für einen Herzinfarkt hat sich halbiert, die Blutgefässe im ganzen Körper haben sich regeneriert.

plus

Nach 10 Jahren

minus minus

Nach 10 Jahren

Symbolbild: Lunge

 

 

Das Lungenkrebsrisiko hat sich um die Hälfte reduziert. Auch die Wahrscheinlichkeit, an anderen Krebsarten (Mundhöhle, Speiseröhre, Kehlkopf usw.) zu erkranken, ist deutlich gesunken.

plus

Nach 15 Jahren

minus minus

Nach 15 Jahren

Symbolbild: In Ordnung

 

 

Das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt entspricht jenem eines Nichtrauchers.

Weitere Vorteile eines Rauchstopps

  • Sie sparen fast 3000 Franken/Jahr (bei einem Päckchen täglich).
  • Sie haben mehr Zeit.
  • Kleider, Haare, die Wohnung, das Auto und Ihr Atem riechen besser.
  • Ihre Zähne sind weisser, das Zahnfleisch gesünder, die Finger wieder rosa.
  • Ihr Teint wirkt frischer, die Haut altert langsamer.
  • Sie sind nicht mehr abhängig von der Droge Nikotin.

Jetzt sind Sie dran

Das Kantonsspital Baden bietet eine individuelle Nikotinberatung an. Die Kosten der Beratung werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.






Mehr zum Thema:

Top

Flop

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung