Abstraktes Muster, das Kopfschmerzen verursachen kann

Kopfschmerz: Wenn das Cluster-Kopfweh zuschlägt

Cluster-Kopfschmerz trifft vor allem Männer. Im Gegensatz zur Migräne, unter der vor allem Frauen leiden. Ausserdem ist Cluster-Kopfweh auch deutlich seltener. Erfahren Sie, was diese spezifische Art von Kopfschmerz sonst noch so besonders macht.

Ein Kriterienkatalog der Internationalen Kopfschmerzgesellschaft hilft dem Arzt, Cluster-Kopfschmerzen von Migräne zu unterscheiden und die korrekte Diagnose zu stellen. Die einseitigen Schmerzen im Bereich von Auge und Schläfe setzen sehr schnell ein und sind extrem stark. Im Vergleich zu Migräne verschwinden sie recht schnell wieder. Selten treten Symptome wie Übelkeit oder Lichtempfindlichkeit auf. Schmerzmittel helfen kaum. Deshalb sollten Betroffene zur Behandlung möglichst schnell einen Arzt aufsuchen. Unterschiedliche Medikamente können helfen, ebenso das Einatmen von reinem Sauerstoff.

Schwindel-Podcast – Folge 4

Welche weiteren Behandlungen Cluster-Kopfschmerzen lindern und wie man den Attacken begegnet, erfahren Sie im vierten und letzten Teil unserer Podcast-Serie mit dem Neurologen Alexander Tarnutzer, Leitendem Arzt am Kantonsspital Baden.

Jetzt auch auf Spotify und iTunes.

Eine Episode verpasst? Hören Sie sich nochmals die Highlights aus unserer vierteiligen Podcast-Reihe zum Thema «Schwindel» an.

Kopfschmerzsprechstunde

Kopfschmerzen können je nach Ausprägung den Alltag von Betroffenen schwer beeinträchtigen. Aber wir sind dem Kopfschmerz nicht immer machtlos ausgeliefert. So werden in der Kopfschmerzsprechstunde des KSB  Patienten mit allen Arten von Kopfschmerzen untersucht, um nach genauer Diagnosestellung die optimale Therapie einzuleiten. Der Hausarzt überweist Sie an die Kopfschmerzsprechstunde. Sie können sich aber auch direkt beim KSB melden.






War dieser Artikel nützlich für Sie?
Ja Nein

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung