Ernährungsberaterin Ursula Schulz sitzt im Sprechzimmer

Sprechstunde mit Ursula Schulz: Abnehmen trotz Schokolade?

Muss ich beim Abnehmen ganz auf Schokolade verzichten? Sind Light-Produkte wirklich besser? Die Ernährungsberaterin Ursula Schulz hat die Antworten. Zudem sagt sie, weshalb – auch wenn man abnehmen will – alle Nahrungsmittel erlaubt sind.

Abnehmen muss nicht bedeuten, konsequent auf Schokolade, Fett und Zucker zu verzichten. Lebensmittel aller Kategorien der Schweizer Lebensmittelpyramide haben in Ursula Schulz’ Ernährungsplan ihren Platz. «Wichtig ist, wieviel Sie wovon essen», ergänzt die Ernährungsberaterin am KSB. Bei Milchprodukten kann es ratsam sein, auf Light-Produkte umzusteigen. Doch bei kalorien- oder zuckerreichen Genussmitteln rät Ursula Schulz nicht zur Light-Variante. «Sie schmecken nicht gleich gut, haben aber fast gleich viele Kalorien.»

Gemäss Ursula Schulz sind Verbote und Crashdiäten der falsche Weg, um abzunehmen: «Es braucht eine Ernährungsumstellung.» Sie empfiehlt: wenig zwischendurch snacken und die Mahlzeiten nach der Schweizer Lebensmittelpyramide zusammensetzen. Pro Tag drei Hauptmahlzeiten zu sich nehmen und wenn schon Schokolade, dann hochwertige.

Erfahren Sie im Video, wie Ursula Schulz gemeinsam mit ihren Patienten Mahlzeiten zusammenstellt, von welchen Lebensmitteln Sie wie viel essen sollten und welche Light-Produkte voller künstlicher Süssstoffe sind.

Inhalt des Videos

00:23 Min.: Lebensmittelpyramide – wie hilft sie bei der Ernährung?
02:45 Min.: Verteilung und Zusammensetzung der Mahlzeiten
03:27 Min.: Wie sinnvoll sind Light-Produkte? In welchen Produkten sind versteckte Kalorien enthalten?
05:36 Min.: Wie sinnvoll sind Apps zum Abnehmen?
06:20 Min.: Veränderung statt Verbote – Ernährungsberatung am KSB

[jwp-video n="1"]

Ernährungsberatung am KSB

Egal ob vor oder nach einer Bauch-OP ­– die Ernährungsberatung am KSB hilft übergewichtigen Patienten, sich gesünder und entsprechend ihrem Bedarf zu ernähren.

Jetzt kontaktieren





Top

Flop

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung