Eveline Dätwyler, Stationsleiterin Palliative Care KSB

Palliative Care: Pflege zwischen Leben und Sterben

Eveline Dätwyler leitet die Palliative Care des Kantonsspitals Baden. Zusammen mit ihrem Team pflegt sie schwerstkranke Menschen. Trauer und letzte Wünsche stehen bei ihr ebenso auf der Tagesordnung wie Humor und Hoffnung. Im KSB-Podcast erzählt Eveline Dätwyler aus dem Alltag auf der Station 112.

«Bei uns geht es nicht einfach ums Sterben», sagt Eveline Dätwyler. «Es geht vor allem auch darum, den verbleibenden Teil eines Menschenlebens so angenehm wie möglich zu gestalten.» In der Palliative Care, der Station 112 des KSB, werden Menschen gepflegt, die schwerstkrank sind. Die Ursachen einer Erkrankung stehen nicht mehr im Vordergrund. Im Fokus sind die Schmerzen und andere Symptome der Patientinnen und Patienten, die es in den Griff zu bekommen gilt. «Ziel ist es, Lebensqualität zu schaffen, sodass die Patienten wieder nach Hause können.»

Humor in der Palliative Care

Wut und Trauer, Verdrängung und Hoffnung: Wer in einem solchen Spannungsfeld tätig ist, braucht ein dickes Fell. «Das stimmt schon, allerdings lachen wir sehr viel – auch mit den Patienten», sagt Dätwyler im KSB-Podcast. Es gebe viele schöne Momente auf der Station 112, man bekomme sehr viel zurück. «Manchmal ist es ein Lächeln, manchmal hört man bewegende Lebensgeschichten, Weisheiten und Philosophien.» Ebenfalls eindrücklich für die Stationsleiterin sind die Begegnungen und die Dankbarkeit der Angehörigen.

«Es gibt viele Therapien, die den Sterbeprozess angenehmer machen. Aber: Sterben müssen wir alle.»
Eveline Dätwyler

Keine Angst vor dem Tod

Nicht zuletzt aufgrund ihrer Arbeit hat sich Eveline Dätwyler viele Gedanken über das Leben und den Tod gemacht. «Niemand weiss, wie Sterben geht, könnte man etwas vereinfacht sagen. Aber es gibt viele Therapien, um diesen Prozess so angenehm wie möglich zu gestalten.» Und bevor es so weit sei, das habe sie aus all den Jahren in der Palliativpflege mitgenommen, «sollte man seine Wünsche und Träume nicht auf die lange Bank schieben. Denn niemand weiss, wann er sterben wird.»

Hören Sie im KSB-Podcast, was Eveline Dätwyler an ihrer Aufgabe so fasziniert und welche letzten Wünsche sie besonders berührt haben.

Der KSB-Podcast: Jetzt auch auf Spotify und iTunes.

Palliative Care am Kantonsspital Baden

Die Station 112 umfasst die Betreuung und die Behandlung von Menschen, die an unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten leiden. Das Ziel der Station ist es, auch schwerkranken Menschen die Lebensqualität zu bieten, die sie sich wünschen.

Mehr erfahren





Mehr zum Thema:

Top

Flop

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung