Bild zeigt 3d-Animation an einem Computer

Schulterarthrose: Präzise Operation dank 3D-Animation

Endlich schmerzfrei sein – das ist der Wunsch von Dora Meier. Bevor Chefarzt Karim Eid der 60-Jährigen jedoch ein neues Schultergelenk einsetzt, studiert er die anatomischen Gegebenheiten am Laptop in der 3D-Planungsansicht.

Es sind ganz alltägliche Dinge wie die eigene Körperpflege oder einen Pullover anziehen, die Dora Meier mit ihrem linken Arm kaum noch erledigen kann. Auch während der Arbeit schmerzt der Bus-Chauffeurin zunehmend die Schulter. Grund dafür ist eine starke Schulterarthrose – eine durch Abnutzung und Verschleiss verursachte degenerative Gelenkerkrankung.

Operation bei Schulterarthrose

Mittlerweile sind die konservativen Behandlungsmöglichkeiten, sprich Physiotherapie und Medikation, bei der 60-Jährigen ausgeschöpft. Daher ist ein operativer Eingriff die einzige Möglichkeit, ihre Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit der Schulter zurückzuerlangen. Bevor Karim Eid, Chefarzt Orthopädie und Traumatologie, seiner Patientin die Prothese einsetzt, erklärt er ihr in seiner Sprechstunde das genaue Vorgehen anhand der 3D-Animation.

Begleiten Sie Dora Meier bis zur Operation und erfahren Sie im Video, wie der Eingriff mit modernster Technik geplant wird.

[jwp-video n="1"]

Ist das künstliche Gelenk ein Erfolg?

Die Prothese ist eingesetzt, die Schmerzen von der Operation abgeklungen. Aber sind auch die Schulterschmerzen weg? Und wie steht es um die Beweglichkeit des Gelenks? Schon am Tag nach der Operation konnte Dora Meier die Schulter etwas bewegen. Nach sechs Wochen und drei Monaten prüfte Karim Eid das Ergebnis seiner Arbeit. Hat sich der Eingriff gelohnt? Das sehen Sie im zweiten Teil.

Orthopädie am KSB

Leiden Sie unter Gelenkschmerzen? In der Klinik für Orthopädie und Traumatologie arbeiten fünf hochspezialisierte Teams. Wenn die konservativen Methoden ausgeschöpft sind, nehmen die Orthopäden auch komplexe Eingriffe vor.






Top

Flop

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung