Eine Frau stillt ihr Kind.

Stillberatung: Vom ersten Anlegen bis zum Abstillen

Wie lässt sich Stillen mit meinem Job vereinbaren? Habe ich genug Milch für mein Baby? Wie kann ich meine Zweijährige am besten abstillen? Im Video erfahren Sie, wie die Stillberatung am Kantonsspital Baden Sie individuell unterstützt.

Muttermilch ist weit mehr als nur ein praktischer Nährstofflieferant fürs Baby. Sie besteht aus über 200 verschiedenen Stoffen, unterstützt die gesunde Entwicklung und das Immunsystem des Kindes und besiedelt den Darm des Neugeborenen mit nützlichen Bakterien. Zudem wird beim Stillen das Kuschelhormon Oxytocin freigesetzt und so die Bindung zwischen Mutter und Kind gefördert.

Bereits in der ersten Stunde nach der Geburt sind die meisten Babys in der Lage, selbständig die Brustwarze der Mutter zu finden. Auch nach einem Kaiserschnitt wird das Baby am Kantonsspital Baden (KSB), sofern es die Gesundheit von Mutter und Kind erlaubt, der Mutter direkt danach auf den Oberkörper gelegt. So bekommen sie Zeit, sich kennenzulernen und in Ruhe das erste Mal zu stillen.

Doch auch wenn es eigentlich die natürlichste Sache der Welt ist, gestaltet sich das Stillen in den ersten Tagen nach der Geburt nicht immer ganz einfach. Deshalb sind am KSB von Beginn an Stillberaterinnen für die Mütter da. Und auch wenn später Probleme auftreten, zum Beispiel wunde Brustwarzen oder Milchstau, stehen sie ihnen während der gesamten Stillzeit bis hin zum Abstillen in der Stillambulanz mit Rat und Tat zur Seite.

Stillberatung am KSB

Haben Sie Fragen zum Stillen allgemein, zu Stillproblemen und Unsicherheiten, zu den Themen Stillen und Arbeiten oder Abstillen? Wir beraten Sie gern – auch wenn Sie nicht im KSB geboren haben – von Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 056 486 29 45. Drei ambulante Beratungen werden aus der Grundversicherung der Krankenkasse bezahlt.






War dieser Artikel nützlich für Sie?
Ja Nein

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter Anmeldung