Checkliste: So finden Sie den richtigen Kinderarzt

Sie sind schwanger und suchen eine Kinderärztin für Ihr Baby? Sie sind umgezogen und haben noch keinen neuen Kinderarzt? Hier erfahren Sie, worauf Sie bei der Entscheidung für eine Kinderarztpraxis achten sollten.

Wer kennt es nicht, das mulmige Gefühl vor dem Arztbesuch. Oft ist es nicht einmal der Angst vor unangenehmen Wahrheiten geschuldet. Vielleicht fehlt ganz einfach das Vertrauen zum Arzt, die Praxis ist düster oder das Personal unfreundlich.

Kinder reagieren besonders empfindlich aufs Ambiente. Den richtigen Kinderarzt zu wählen, ist deshalb besonders wichtig. Schliesslich wird er Ihr Kind über Jahre und in verschiedensten Lebensphasen begleiten.

Doch wie finden Sie die Kinderärztin, die zu Ihnen und Ihrem Nachwuchs passt? Mit Hilfe unserer Checkliste zum Beispiel. Gehen Sie die Kriterien durch und finden Sie heraus, was für Sie wirklich zählt.

Darauf sollten Sie bei der Wahl des Kinderarztes achten:

Der optimale Zeitpunkt

Beginnen Sie bereits kurz vor oder mit Beginn des letzten Trimesters Ihrer Schwangerschaft mit der Suche nach einem Kinderarzt. Bedenken Sie, dass Ihr Baby auch einige Wochen vor dem errechneten Termin zur Welt kommen kann. Wenn Sie zeitig suchen, treffen Sie Ihre Entscheidung stressfrei und in Ruhe.

So kommen Sie an Adressen

Fragen Sie Bekannte und Freunde aus Ihrer Wohngegend, welcher Kinderarzt ihnen zusagt und warum. Vielleicht hat eine Mutter aus Ihrem Geburtsvorbereitungskurs bereits Kinder und gibt Ihnen einen Tipp? Auch Ihr Hausarzt oder das Spital, in dem Sie entbinden, helfen Ihnen vielleicht weiter.

Gute Erreichbarkeit der Praxis

Ein wichtiges Kriterium ist die Anreise: Wie rasch erreichen Sie die Praxis zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Bedenken Sie, dass lange Fahrten mit mehrmaligem Umsteigen für Sie und Ihr krankes Kind anstrengend sind. Falls Sie mit dem Auto unterwegs sind: Gibt es genügend Parkplätze?

Der Service in der Praxis

Ob Sie sich in einer Kinderarztpraxis wohlfühlen, hängt stark vom Ambiente ab. Schauen Sie in der Praxis Ihrer Wahl vorbei und machen Sie sich ein Bild über den Umgang und die Einrichtung:

Ist das Team freundlich und beantwortet geduldig Ihre Fragen? Bekommen Sie im Notfall schnell einen Termin? Fragen Sie auch, an wen Sie sich am Wochenende oder in der Nacht wenden können.

Passendes Mobiliar, Bücher und Spielzeug verkürzen die Wartezeit. Werfen Sie daher auch einen Blick ins Wartezimmer. Ist es kinderfreundlich eingerichtet, und macht die Ausstattung einen gepflegten Eindruck?

Auch die Platzverhältnisse sind wichtig: Gibt es einen sicheren Ort, wo Sie Ihren Kinderwagen abstellen können?

Die Qualifikation der Kinderärztin/des Kinderarztes

Sie möchten Ihr Kind nur einer solide ausgebildeten Ärztin anvertrauen. Prüfen Sie deshalb, wie Ihre Wunschkandidatin qualifiziert ist. Trägt sie den Facharzttitel «Kinder- und Jugendmedizin», sind Sie auf der sicheren Seite.

Das persönliche Auftreten der Kinderärztin/des Kinderarztes

Auch wenn alle anderen Gegebenheiten stimmen – ganz wichtig ist, dass Ihnen der Kinderarzt sympathisch ist. Immerhin wird er Ihr Kind und Sie über Jahre hinweg begleiten. Es ist deshalb zentral, dass Sie ihm vertrauen und sich in der Praxis wohlfühlen. Beobachten Sie beim nächsten Termin, wie er mit Ihnen und dem Kind umgeht:

  • Hat er Zeit und geht auf das Kind ein? Erklärt er dem Kind kindgerecht, was er gerade macht?
  • Spricht er Fachchinesisch, oder spricht er so, dass Sie ihn verstehen? Beantwortet er Ihre Fragen?
  • Nimmt er Ihre Ängste und die des Kindes ernst und hört zu?

Pädiatrie am KSB

Hat Ihr Kind ein gesundheitliches Problem, oder haben Sie eine andere Frage an unsere Kinderärzte? Gerne können Sie sich an die Klinik für Kinder und Jugendliche am KSB wenden. Die Expertinnen und Experten helfen Ihnen gerne weiter.

Zur Pädiatrie





Mehr zum Thema:

Top

Flop

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung