Bild eins Kind mit Adipositas

Adipositas: Mein Kind ist übergewichtig – was tun?

Bereits jedes sechste Kind hat zu viel auf den Rippen – Tendenz steigend. Hören Sie im KSB – Podcast, wie das Adipositaszentrum des Kantonsspitals Baden Betroffene berät und sie auf dem Weg in ein förmlich leichteres Leben begleitet.

Ein Bäuchlein hier, ein Speckröllchen da: Wer gut genährt durchs Leben geht, ist noch lange nicht dick oder gar krank. Wer aber stark übergewichtig, also adipös ist, macht Tür und Tor auf für viele Begleiterkrankungen – und dies bereits im Kindes- oder Jugendalter. Denn Adipositas, im Volksmund auch Fettsucht genannt, ist ein eigenständiges Krankheitsbild. Die Folgen davon können lebensbedrohlich sein: von Diabetes und Bluthochdruck über Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atmungsschwierigkeiten bis hin zu Hormon- und Gelenkbeschwerden. Dazu kommen oft noch psychische Probleme.

Adipositas bei Kindern und Jugendlichen

«Übergewicht hat viele Ursachen», sagt Fabian Deichsel, Oberarzt an der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefässchirurgie. Ungesunde Ernährung, zu wenig Bewegung, erbliche Veranlagung oder Medikamente können dafür sorgen, dass selbst junge Menschen tief in der Übergewichtsfalle stecken.

Dr. med. Fabian Deichsel
«Je früher diese Gewichtsprobleme erkannt und behandelt werden, desto besser.»
Fabian Deichsel

In der Adipositas-Sprechstunde geht es deshalb in einem ersten Schritt darum, die individuellen Gründe für das vorliegende Gewichtsproblem zu finden und dann die nötigen Massnahmen zu treffen.

KSB – Podcast

Fabian Deichsel erklärt im KSB – Podcast, wie diese Massnahmen aussehen und wie Sie als Eltern vorgehen können, um Körper und Psyche Ihres Kindes wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Jetzt auch auf Spotify und iTunes.






Adipositaszentrum am Kantonsspital Baden

Von der individuellen Analyse bis zum Ernährungs- und Bewegungsprogramm: Am KSB kümmert sich ein interdisziplinäres Team aus Medizinern, Ernährungsberatern, Physiotherapeuten und Psychologen um die Gewichtsprobleme von Ihnen oder Ihren Kindern.

Zusätzliche Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des Fachverbands Adipositas im Kindes- und Jugendalter.






War dieser Artikel nützlich für Sie?
Ja Nein

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung