Drillinge liegen auf einem grünen Tuch

So geht es den Drillingen nach der Geburt

Zwei Söhne hat sie bereits auf die Welt gebracht. Dann stand für Ardiana Aliaj in der 33. Schwangerschaftswoche die Geburt ihrer Drillinge kurz bevor. Lesen Sie, wie sie den Kaiserschnitt erlebt hat, und sehen Sie im Video, wie es den Drillingen zwei Wochen nach der Geburt geht.

«Schon heute? Müssen die Drillinge wirklich schon jetzt zur Welt kommen?», fragte Ardiana Aliaj die KSB-Ärzte am Neujahrsmorgen. Zu gern wollte sie ihre drei Buben noch ein bisschen länger bei sich behalten. «Denn wir wussten ja, dass sie nach der Geburt auf die Neonatologie kommen würden.» Doch die medizinischen Fakten sprachen für sich: Ardiana hatte bereits regelmässige Wehen. Noch länger würde man mit dem Kaiserschnitt nicht warten können. Bereits einen Tag zuvor, am Silvesternachmittag, hatte die werdende Drillingsmutter mit ihrem Mann das KSB aufgesucht und wurde dort über Nacht medizinisch überwacht. Am Morgen um 6 Uhr teilten die Ärzte ihr dann mit, dass die Geburt kurz bevorstehe.

Schwanger mit Drillingen

Lesen Sie im ersten Teil, wie Ardiana Aliaj ihre Schwangerschaft mit Drillingen erlebt hat und wann die Wehen eingesetzt haben.

Drillinge werden in der Regel per Kaiserschnitt entbunden, auch bei einsetzenden Wehen. «Denn die Risiken sind bei einer vaginalen Entbindung bei drei Kindern deutlich erhöht, und das Ergebnis ist bei einer Geburt per Kaiserschnitt erheblich besser», erläutert Prof. Leonhard Schäffer, Leiter der Geburtsklinik am KSB. Und er weist darauf hin, dass dies anders als bei Drillingen bei Zwillingen nicht automatisch auch der Fall sein müsse: «Sofern das erste Kind in Schädellage liegt und es die anderen Umstände erlauben, ist meistens eine normale Geburt bei Zwillingen möglich.»

«Ich fragte mich die ganze Zeit, wie in meinem Bauch tatsächlich drei Babys Platz gefunden hatten.»
Ardiana Aliaj

Kurze Silvesternacht für den werdenden Vater

Der Tag der Geburt würde kommen. Das wusste Ardiana natürlich. Aber in dem Moment, als die Ärzte ihr sagten, dass es nun an der Zeit sei, ihrem Mann Bescheid zu geben, damit er bei der Geburt dabei sein könne, schwankten ihre Gefühle zwischen Glück und Angst. Und ihr wurde bewusst: «Nun wird es plötzlich Realität. Auch wenn wir immer im Ultraschall gesehen haben, dass dort drei Babys sind, so konnten wir es uns kaum vorstellen.»

Also griff Ardiana zum Handy und versuchte mehrfach kurz nach 6 Uhr, ihren Mann zu erreichen. Ohne Erfolg. Denn: «Er war an Silvester bis 4 Uhr morgens wach und hörte das Telefon nicht. Zum Glück erreichte ich meine Schwester, die ihn dann wecken konnte.» Und der baldige fünffache Vater eilte, so schnell es ging, von Bad Zurzach nach Baden.

Drillinge wiegen zusammen über 6 Kilo

Kurze Zeit später war es dann so weit. Um 7.52 Uhr kam Roan zur Welt. Es folgten Kian und Troi. «Das erste Baby wurde gleich zur Untersuchung gebracht. Aber die Hebammen beruhigten mich und sagten mir, dass alles gut sei. Das zweite und das dritte Kind haben sie mir dann kurz gezeigt. Ich konnte es allerdings kaum richtig realisieren und fragte mich die ganze Zeit, wie das möglich sei, dass in meinem Bauch tatsächlich drei Babys Platz gefunden hatten! Denn der Bauch sah gar nicht so gross aus», erzählt Ardiana staunend. Doch mit 2010, 1955 und 2070 Gramm brachten die Drillinge ein der Schwangerschaftswoche entsprechendes Gewicht auf die Waage.

«Damit der Start ins Leben gut gelingt, braucht es pro Kind zwei Ärzte und eine Pflegefachperson oder Hebamme», sagt Prof. Guido Laube, Leiter der Kinderklinik am KSB. «Sofort nach der Geburt wurden die Drillinge, wie alle Frühgeborenen, intensiv untersucht. Wir schauen, wie das Kind atmet, wie sich der Kreislauf umstellt und das Kind auf die Umstellung vom Mutterbauch in die Aussenwelt reagiert, und wir achten natürlich auch auf den Wärmehaushalt.»

Die Drillinge zwei Wochen nach der Geburt

Im Video erzählt Guido Laube, wie es den Drillingen heute geht und sagt, unter welchen Umständen sie bald zu ihrer Familie nach Hause gehen dürfen.

Loading the player...

«Warum bist du so anders als andere Mamis?»

Am Anfang wurden die Drillinge noch beim Atmen und Trinken unterstützt. So wurden sie per Sonde mit angereicherter Muttermilch ernährt. «Die nächsten Schritte werden sein, dass sie selbständig ihren Wärmehaushalt regulieren und atmen können. Denn momentan ist die Atmung noch ein bisschen unreif und unregelmässig», sagt Guido Laube zwei Wochen nach der Geburt der Drillinge. «Und wichtig ist natürlich, dass die Kinder auch ohne Sonde essen und gedeihen.» Einige Wochen werden die drei Buben folglich noch auf der Neonatologie zur Beobachtung bleiben müssen.

Die grossen Brüder würden ihre kleinen Geschwister natürlich auch gern sehen. Doch aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind dort derzeit nur die Eltern erlaubt. Wie haben der 5- und der 7-Jährige reagiert, als sie erfahren haben, dass sie nicht nur einen Bruder oder eine Schwester bekommen? «Sie haben sich einerseits gefreut. Aber andererseits auch überlegt, ob ich noch genug Zeit für sie hätte, und sich ein bisschen gewundert und gefragt: ‹Warum bist du so anders als andere Mamis?›», sagt Ardiana und lacht.

Vaterschaftsurlaub als Unterstützung

Und welche praktischen Überlegungen stellen die Aliajs für die nahe Zukunft an? «Da wir von St. Gallen zurück nach Bad Zurzach in die Nähe meiner Familie gezogen sind, haben wir in ein Haus einziehen dürfen, in dem nun alle Platz finden. Von meinen Eltern haben wir zudem ein Auto mit sieben Plätzen bekommen. Und Kleidung werden wir natürlich auch noch besorgen – eins nach dem anderen.» Ardiana ist froh, dass ihr Mann Glück hatte, in den Genuss des 2021 eingeführten Vaterschaftsurlaubs zu kommen. «Auch der Arbeitgeber meines Mannes ist extrem zuvorkommend gewesen. Dafür sind wir sehr dankbar. Er wird nun den Hauptteil des Vaterschaftsurlaubs beziehen, wenn die Kinder nach Hause kommen. Dabei werde ich seine Unterstützung enorm brauchen.»

Geburt am KSB

Sind Sie mit einem oder mehreren Babys schwanger? Erfahren Sie mehr über die Geburt am KSB oder vereinbaren Sie einen Termin.

Telefon +41 56 486 35 50
E-Mail: fkl.anmeldung@ksb.ch






Mehr zum Thema:

Top

Flop

Sie haben für diesen Artikel abgestimmt.

Sie haben gegen diesen Artikel gestimmt.

Newsletter Anmeldung